Was tun, wenn...

…Ihr Kind getauft werden soll?

Überlegen Sie, wann ungefähr die Taufe sein soll, aber legen Sie sich noch nicht auf diesen Termin fest. Rufen Sie zeitig genug vor dem angedachten Datum an, damit wir einen Termin für ein Taufgespräch verabreden können (Tel. 0531/244900).

…Du das Sakrament der Firmung empfangen möchtest?

Das Sakrament der Firmung wird in unserer Gemeinde alle 1 - 2 Jahre durch den Bischof oder einen von ihm beauftragten Priester gespendet. Für die Vorbereitung werden ca. 8 Monate vorher alle Jugendlichen angeschreiben, die zum Zeitpunkt der Firmung das 16. Lebensjahr vollendet haben. Wenn Sie als Erwachsene(r) gefirmt werden möchten, melden Sie sich bitte bei uns (Tel. 0531/244900)!

…Jemand erkrankt ist?

Scheuen Sie sich nicht, mit uns Konakt aufzunehmen, falls Sie oder ein Angehörige(r) die Krankenkommunion empfangen möchte. Wir besuchen Sie gern! Vielleicht ist es auch gut, wenn das Sakrament der Krankensalbung (früher "Letzte Ölung") gespendet wird. Dies soll in schwerer Krankheit Gottes Kraft erbitten, und der Kranke legt bei vollem Bewußtsein seine Zukunft in Gottes Hand (Tel. 0531/244900).

…Sie neu zugezogen sind?

Schön, dass Sie da sind! Herzlich willkommen! Informationen zu unserer Gemeinde finden Sie auch in unsererm Pfarrbrief, der zu Pfingsten und zu Weihnachten in alle Haushalte geht, und in den Wochenblättern, die in unseren Kirchen ausliegen. Geben Sie sich nach einem Gottesdienst in einer unserer Kirchen ruhig als "Neuzugang" zu erkennen.

…Ihr Kind auf die Erstkommunion vorbereitet werden soll?

Die Vorbereitungstreffen auf die Erstkommunion beginnen jeweils im Herbst eines Jahres. Angeschrieben werden in der Regel die Kinder im 8. Lebensjahr. Für die Vorbereitungstreffen sollten die Kinder das 3. Schuljahr besuchen. Sollten Sie bis zu den Sommerferien noch keine Einladung zu einem Informationselternabend bekommen haben, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro (Tel. 0531/244900).

…Sie heiraten möchten?

Dann ergeben sich auch auch Sicht der Kirche Fragen. Vor allem müssen Sie, wenn Sie katholisch sind, nachweisen, dass Sie ledig sind. Die geschieht durch einen Auszug aus dem Taufbuch. Sie müssen ihn mit dem Hinweis, dass Sie heiraten möchten, bei der kath. Kirchengemeinde beantragen, in der Sie getauft worden sind. Denken Sie daran, dass dies länger dauern kann, wenn Sie aus einem anderen Land stammen. Erst wenn Sie dieses Dokument haben, macht es Sinn, mit uns über einen Trauungstermin zu sprechen. Sie sollten rechtzeitig (ca. 4 Monate) vor dem gewünschten Trauungstermin mit uns Kontakt aufnehmen (Tel. 0531/244900).

…Jemand verstorben ist?

Wenn jemand aus Ihrer Familie verstorben ist, können Sie sich gern mit uns in Verbindungs setzen, damit wir mit Ihnen beten können. Das Trauergespräch und der Termin für die Beerdigung werden dann zwischen dem Bestattungsunternehmen und unserem Pfarrbüro verabredet.

…Sie ein seelsorgliches Gespräch wünschen?

Bitte melden Sie sich mit diesem Wunsch in unserem Pfarrbüro (Tel. 0531/244900).