23. Oktober
Johannes, Severin

Tagesevangelium:
Lk 12, 49-53 »

Bischöfliches Hilfsprojekt für Flüchtlinge

Aus Anlass des 1200-jährigen Jubiläums des Bistums Hildesheim hat Bischof Norbert Trelle für die Dauer des Jubiläumsjahres ein Hilfsprojekt für Flüchtlinge ins Leben gerufen.

Seien Sie herzlich willkommen!


Liebe Gemeinde,

ein Ausdruck größter Wertschätzung ist für mich die Lesung dieses Sonntags aus dem Thessalonicherbrief. Der Apostel Paulus lobt die Gemeinde für den Glauben, die Hoffnung und die Liebe, die sie zeigt. Um diese Gemeinde muss sich der Apostel keine Sorgen machen. Ich kann mir vorstellen, dass Christinnen und Christen diese Worte sehr gern gelesen haben. Doch natürlich möchte der Apostel seinen Leserinnen und Lesern mit diesen Worten auch Mut für die Zukunft machen und sie motivieren, in ihren Bemühungen nicht nachzulassen. Er weiß nur allzu genau, dass der Glaube immer auch gefährdet ist, oder dass der Eifer weniger werden kann. Wenn wir an diesem Sonntag diese Lesung hören, dürfen wir sie durchaus auch als Lob für unser Bemühen um den Glauben verstehen. Wenn wir uns am Sonntag auf den Weg zum Gottesdienst machen, zeigen wir damit ja sicher, dass uns der Glaube an Christus durchaus wichtig ist. Und vermutlich bemühen wir uns alle, jeder auf seine Weise, gut mit den Menschen umzugehen, mit denen wir leben. Doch lassen wir uns durch Paulus auch ermutigen, uns weiterhin um Glaube, Hoffnung und Liebe zu mühen. Gott helfe uns dabei, denn schwer genug wird es auch uns immer wieder fallen. Herzlich grüße ich Sie, Ihr

 Propst Reinhard Heine


 

TAGESSEGEN 

Pfarrer Heinz-Jörg Förg interpretiert jeden Tag kurz das Tagesevangelium und schließt die Betrachtung mit einem Segen für den Tag ab.  

 www.kirche.tv